Unser Fohlen 2021 v. Kasimir TSF - vielleicht hat es so sollen sein


Wie manch einer weiß, taten wir uns im Frühsommer diesen Jahres mit der Entscheidung, PrSt. Rajah (v. Millennium u. d. StPr. u. PrSt. Rachel v. Connery) decken zu lassen, ziemlich schwer.


Rajah ist u. a.

  • Landesreitpferdechampionesse 2019 v. Rheinland-Pfalz,

  • Siegerstute 2018 von RLP-Saarland, Luxemburg,

  • GP Stute des Trakehner Verbandes

  • Prämienstute des Trakehner Verbandes

  • Reservesiegerin ihrer Stutenleistungsprüfung mit einer Rittigkeitsnote Richter von 9,0,

  • erhielt eine unglaublich tolle Beurteilung von Christoph Hess im Rahmen des TTG Perspektivlehrgangs. Bekam sie hier Noten im Trab von 9,0, Galopp 8,5 in Richtung 9,0, der Perspektive eine 9,0 sowie im Schritt eine gute 8,0 erteilt.

  • Siege und Platzierungen in Reitpferde und Dressurpferde A usw. usw.

Sie in die Zucht einzusetzen, war einzig und allein der Coronasituation im Frühsommer und dem ungewissen beruflichen Wechsel ihrer Bereiterin geschuldet, hätten wir sie doch lieber weiter im Sport gesehen.


Die Deckentscheidung - wahrhaftig keine Entscheidung, die aus völliger Überzeugung getroffen wurde.


Unsere Wahl fiel auf KASIMIR TSF.




Warum gerade er?

Dieser Hengst verfügt über einen sehr, sehr hohen Rittigkeitskomfort und war zudem hoch erfolgreich unter Bernadette Brune in Dressurprüfungen Intermediaire I und St. Georg.

Lt. FN Statistik sind mehr als 40 % seiner Nachkommen im Sport erfolgreich.

Hinzu kommen seine kaum zu übertreffenden Interieurwerte, trug er doch ergänzend noch drei junge Reiterinnen zum Goldenen Reitabzeichen.


Kasimirs Abstammung - für mich persönlich eine der bedeutendsten Stutenfamilien der Trakehner Zucht, seine beiden Vollschwestern Kreta II und Kosima sind jeweils Staatsprämien, Prämien- und Elitestuten, die Mutter ebenfalls Staatsprämien-, Prämien- und Elitestute und noch Jahressiegerstute zugleich.

Der Muttervater Kasimirs - Charly Chaplin - unter Christoph von Daehne, unzählige Siege und Platzierungen in Intermediaire I und II sowie St Georg, er weist eine Lebensgewinnsumme von fast 50.000,- Euro auf.


Man könnte in diesem Stammbaum hin- und herspringen, ich habe selten ein Pedigree erlebt, welches diese Erfolge über Generationen hinweg in dieser Form aufzuweisen hat.



Mit Bestürzung haben wir am Wochenende von dem plötzlichen Tod KASIMIRS gelesen.

Es tut uns sehr, sehr leid, einerseits für die Besitzerin Bernadette Brune, andererseits für die Trakehner Zucht.


Gleichzeitig kam uns aber auch der Gedanke.....

GUT, dass er in 2020 noch einmal in der Zucht wirkte und auch glücklicherweise von einigen Züchtern frequentiert wurde.


In unserem Fall ....... Schicksal, vielleicht hat es ja doch so sollen sein.

Wer weiß, für was es gut war.





Pressemitteilung

Quelle: Reiter Revue


Bad Zwischenahn/GER - Bernadette Brune trauert um ihr einstiges Spitzenpferd Kasimir TSF. Der braune Hengst verstarb am Freitag im Alter von 18 Jahren. Eurodressage berichtet, dass er eine Kolik erlitten hatte.

Bernadette Brune äußerte sich auf ihrer Facebook-Seite wie folgt mit rührenden Abschiedsworten:

"Als mir heute Morgen die Erinnerung angezeigt wurde, dass ich heute vor 9 Jahren Kasimir bekommen habe und ihn gleich Sankt Georg geritten und gewonnen habe, hatte ich nicht erwartet, dass heute auch der Tag sein würde wo ich ihn verlieren werde. Leider ging es ganz schnell und wir mussten ihn, gehen lassen. Er hat allen immer Freude gemacht! Nicht nur, dass ich unzählige S-Platzierung und Siege mit ihm erritten habe, auch hat er vielen Junioren und Children eine Freude gemacht. Wir werden ihn sehr vermissen!"

Und auch seine vorherige Reiterin Anna-Lena Kracht trauerte um den Hengst, der ihr den Weg in den Sport ebnete: "RIP mein liebster Kasimir! Heute vor genau 9 Jahren habe ich Kasimir an Bernadetteübergeben, nun ist er über die Regenbogenbrücke gegangen. Kasimir ist und bleibt für mich ein ganz besonderes Pferd! Mit ihm konnte ich mein goldenes Reitabzeichen erreiten, erste internationale Erfolge feiern bis zum 5. Platz auf der Deutschen Jugendmeisterschaft! Für diese tolle und unvergessliche Zeit werde ich ihm für immer dankbar sein! Er war ein echter Freund und Kumpel! Kasimir wir werden die NIE vergessen!"

Kasimir TSF (Ivernel x Charly Chaplin x Arogno) stammte aus der Zucht von Petra Wilm (Gestüt Tasdorf). 2004 wr er Prämienhengst seiner Körung und erzielte zwei Jahre später bei seinem 70-Tage-Test in Marbach das höchste Dressurergebnis (129.47). Als Kasimir TSF vor neun Jahren zu Bernadette Brune in den Stall kam, war er für die ehemalige Springreiterin ein Lehrmeister und zuverlässiger Partner, bis sie ihn im Jahr 2005 an die junge russische Reiterin Anastasiya Pavelko weitergab. Danach war er Lehrmeister für Sophie and Franziska Kampmann sowie Elisa Braune. 2020 war der 18-Jährige in sportliche Rente gegangen und wirkte noch im Sommer als Deckhengst. Brune erklärte, dass sie am Tag vor seinem Tod entschieden hatte, dass er nicht mehr für die Zucht eingesetzt und sein Rentnerleben nun ausschließlich auf der Wiese voll und ganz genießen sollte. Dass es dazu nicht mehr kommen wird, mache sie unendlich traurig.

216 views

Trakehner aus Rheinland-Pfalz / RLP

 Pferdezucht - Fohlenaufzucht - Pensionsstall - Verkaufspferde

(Nachwuchspferde z.B. Dressurpferde, Freizeitpferde, Fohlen o. ä.)  

Fam. Reitz, Dorfstr.2, 56288 Braunshorn, Hunsrück, zwischen Koblenz und Mainz, ebenso Nähe Frankfurt, Wiesbaden

Tel: 06746-1865, Mobil: 0157-58382384

Datenschutzerklärung         Impressum